Startseite » bewusst leben

Schlagwort: bewusst leben

Bewusstes Leben in der Schwangerschaft

FlowBirthing_Logo

Die Zeit der Schwangerschaft ist oft der Einstieg in den Umstieg – insbesondere mit Blick auf Ernährung, Kosmetik, Kleidung und versteckte Weichmacher. Es geht dabei darum, ein Körperbewusstsein zu entwickeln, welche Produkte dir gut tun und dich und dein Kind nicht belasten oder sogar schädigen können.

Ganz oben steht dabei natürlich das Thema bewusste Ernährung. Ganz klar: Genussmittel sind während der Schwangerschaft und Stillzeit tabu. Aber es gilt auch zwischen Nahrungsmittel und Lebensmittel zu unterscheiden. Lebensmittel sind Mittel, die das Leben fördern wie etwa alle frischen Sachen oder bekömmliche Lebensmittel wie Dinkel. Bio-Lebensmittel bieten sich besonders an, da sie keine Pestizide enthalten und aufgrund der schonenden Herstellung einfach bekömmlicher sind.

Eine Umstellung auf Bio hört gewöhnlich bei der Nahrung nicht auf. Um die Schadstoffbelastung in deinem Körper zu reduzieren, lohnt es sich, auch die Produkte der Körper- und Schönheitspflege genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Grunde solltest du nichts cremen, was du nicht auch essen könntest.

Die Haut ist dein größtes Organ und auch besonders durchlässig für Umweltgifte aller Art. Daher lässt sich die Frage des Umstiegs auch auf Kleidung ausweiten. Über die Haut gelangen die Schadstoffe direkt in den Blutkreislauf und damit zu deinem Baby. Meide besonders schwarze Kleidung, da für die Färbung schwarz besonders viele Chemikalien verwendet werden müssen. Mal ganz abgesehen, dass schwarz für die Zeit der Schwangerschaft eine No-go Farbe sein sollte, da sie dir Energie raubt.

Außerdem lieber kein Plastikgeschirr in der Schwangerschaft. Eine Studie hat herausgefunden, dass die Mütter, die in der Schwangerschaft Essen in Plastikboxen aufbewahren oder von Plastikgeschirr aßen, dass deren Kind im Alter von fünf bis elt Jahren nachweislich ein höheres Asthmariskio hatten. Kunststoff enthält zumeist Weichmacher, die sich sowohl im Blut der Schwangeren als später auch im Blut der neugeborenen Baby gefunden haben.

Um auf Nummer sicher zu gehen raten die Experten neben Bio Kosmetik auch zum Umstieg auf geruchsfreie Seifen und Waschmittel und zum Verzicht von Raumdüfte sowie von Vinylböden, da sich auch hier Weichmacher verstecken und über die Haut aufgenommen werden können.

Nicht nur die Umwelt, auch dein Baby wird dir die Beschäftigungen mit diesen Themen danken!

Viel Freude beim bewussteren Leben…