Startseite » Beckenboden-Übung für Schwangere

Beckenboden-Übung für Schwangere

Flowbirthing Blog Beckenboden

Die Beschäftigung mit dem Beckenboden ist im Schwangerschaftsyoga essenziell. Warum? Weil die Beckenbodenübung in der Schwangerschaft einfach gut tun und für die Geburt sehr hilfreich ist.

Sinnvoll: regelmäßiges Training in der Schwangerschaft

Das regelmäßige Training der Beckenbodenmuskulatur – bestehend aus drei Muskelschichten – ist immer wieder sinnvoll, da diese u.a. eng mit der Bauch- und Rückenmuskulatur zusammenarbeitet und daher eine wesentliche Rolle für eine gesunde Haltung spielt.

Nutzen der Beckenbodenübung

So lassen sich während der Schwangerschaft Rückenschmerzen oder gar Inkontinenz vor bzw. nach der Geburt vermeiden. Die Übung „Den Beckenboden spüren“ trägt sogar auch in der Extremsituation der Geburt zur Entspannung bei.

Die Beckenbodenübung in fünf Schritten:

  • Nehmen Sie einen bequemen und aufrechten Sitz ein und schließen Sie die Augen. Lassen Sie den Atem kommen und gehen, wie er möchte.
  • Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit zu Ihrem Beckenboden und seinen drei Muskelschichten. Die erste legt sich wie eine Acht um die Öffnung von Harnröhre und After. Stellen Sie sich vor, dass Sie dringend auf die Toilette müssen, aber gerade keine in der Nähe ist. Ziehen Sie einatmend Harnröhre und After nach innen und lassen Sie ausatmend wieder los. Wiederholen Sie dies mehrere Male.
  • Die zweite Schicht verläuft quer zwischen den Sitzbeinhöckern. Ziehen Sie diese mehrere Male einatmend zueinander und lassen Sie ausatmend wieder los.
  • Die dritte Schicht verläuft zwischen Schambein und Steißbein. Stellen Sie sich vor, Sie wollten bei einer sehr engen Hose den Reißverschluss schließen, und ziehen Sie dazu die Muskulatur oberhalb des Schambeins nach oben und innen. Rollen Sie gleichzeitig das Steißbein leicht ein. Ziehen Sie so mehrere Male einatmend Schambein und Steißbein zueinander und lassen Sie ausatmend wieder los.
  • Aktivieren Sie einatmend alle drei Muskelschichten gleichzeitig, indem Sie sie nach innen und oben ziehen, und lassen Sie ausatmend wieder los. Wiederholen Sie dies mehrere Male und spüren Sie dann nach.

Mehr hilfreiche Übung aus dem Schwangerschaftsyoga bietet das Kartenset „Yoga in der Schwangerschaft“ von Sandra Beck (ISBN 978-3-86374-095-5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.