Startseite » Joiken für eine glückliche Geburt

Joiken für eine glückliche Geburt

Seit Urzeiten haben Frauen für ihre Kinder gesungen. In Gesellschaften, in denen das Weibliche gewürdigt wird und altes Wissen lebendig ist, tönen und singen Frauen für eine glückliche Empfängnis und Entbindung.
In besonderer Weise erschaffen die weisen Frauen der alten Kulturen so Wirklichkeit. Sie begleiten die werdende Mutter und stärken sie auf tiefgehende und natürliche Weise. Auch heute noch für werdende Mütter ein Geheimtipp: Joik-Gesang für eine glückliche Geburt.

Joiken – Urgesang des Samenvolkes in Schweden

Vor vielen Jahren habe ich das Joiken entdeckt – ein Ur-gesang des Samenvolkes in Schweden – und auf meine Weise weiterentwickelt. Die SchamanInnen der alten Urvölker können Wirklichkeit durch Töne ausdrücken und erschaffen. Heute bestätigen vor allem Aussagen aus der modernen Quantenphysik diese Phänomene.

Joiken – ein besonderes Angebot für Schwangere

Ich habe das Joiken von einer Schwedin gelernt und biete es unter anderem an, um Themen in friedlicher, angstfreier, lebenswürdigender und zutiefst beglückender Weise gestalten zu können.
Ein besonderes Anliegen sind mir die werdenden Mütter und ihre Babys. Wenn ich für eine Schwangere und ihr Baby joike, kann sie dabei innere Bilder erleben, die den Entbindungsprozess heilsam unterstützen.

Joiken – Vorbereitung auf eine glücklich Geburt

Je nach ihrer Bereitschaft und allen anderen mitspielenden Elementen wird durch den Joik-Gesang das Erleben der Entbindung manifestiert. Das bedeutet, es werden aus dem Feld der Möglichkeiten beglückende und wesentliche Erfahrungsmomente für diese Frau und ihr Baby durch die Töne in die Wirklichkeit gebracht. In den Erfahrungsberichten nach der Geburt spiegeln sich die Bilder und Empfindungen, die während des Joiks erlebt wurden, oft wider.

Was kann der Joik – was kann er nicht?

Der Joik ist keine Garantie auf eine schnelle oder leichte Geburt, das ist klar. Er ist auch kein „Herbeisingen“ einer „problemlosen“ Entbindung. Er führt in die Kraft der Geburt hinein.
„Problemlos“ und „leicht“ sind zudem ja auch sehr subjektive Erlebnisse. Jede Frau erlebt die Entbindung auf ihre ganz persönliche Weise, auch abhängig davon, welche Erwartungen/Illusionen (noch) da waren.

Der Joik führt in die Kraft der Geburt hinein. Der Joik stärkt, fördert, drückt aus, unterstützt, bringt ins Leben. Damit dient er dem Leben, der werdenden Mutter und ihrem Baby.

Wie läuft es ab?

Das Treffen umfasst einen einzigen Termin, an dem die Entbindung – oder das Thema, das mir gebracht wird – gejoikt wird. Wir starten mit einem Gespräch im von mir liebevoll vorbereiteten Coaching-Raum meines Ateliers. Nun beginne ich zu joiken. Die Schwangere tönt mit oder hören nur zu, je nachdem, wonach Ihnen zumute ist. Danach gibt es den Austausch über die inneren Bilder und Empfindungen, die erlebt wurden.

Weitere Infos unter www.susanna-andreini.at.

Beitrag von Susanna Andreini
Altes Wissen
FigurenKunst
Coachings für Präsenz, Stimme & more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.